Baccarat Casino finden – Der ausführliche Test der besten online Baccarat Casinos

Baccarat ist ein Kartenspiel, das auch unter der Bezeichnung Punto Banco in einem Baccarat Casino bekannt ist. Die Baccarat Regeln sind leicht verständlich und nicht kompliziert, daher ist Baccarat auch hervorragend für Einsteiger geeignet oder für diejenigen, die kein kompliziertes Regelwerk erlernen möchten. Schließlich wird auf komplexe Nebenwetten oder auf umständliche Regeln mit verschiedenen Händen komplett verzichtet. Woher das Spiel genau stammt, ist nicht ganz klar, denn die einen sagen, dass der Name des Spiels von der französischen Stadt Baccarat abgeleitet wird, andere behaupten, dass das Spiel bereits 16. Jahrhundert in Neapel gespielt wurde. Denn in einem neapolitanischen Dialekt bedeutet Baccarat null.

Baccarat Casino – das Spiel näher erklärt

In den Spielbanken wird Baccarat in zwei verschiedenen Varianten angeboten. Hinzu kommen noch diverse Versionen, die auch in einem live Baccarat online Casino angeboten werden. Wer Baccarat online spielen möchte, der wird nicht bei jedem Casino fündig werden. Denn das Karten- und Tischspiel wird nur von denjenigen Casinos offeriert, die ein breites Angebot an Kartenspielen ihren Kunden ermöglichen. Klassisch wird Baccarat mit sechs Kartendecks mit französischen Spielkarten gespielt. Jedes Deck besitzt 52 Blätter und somit sind insgesamt 312 Karten im Umlauf. Hiervon gibt es allerdings bei einigen Baccarat Versionen Ausnahmen.

In einem Baccarat Game online tragen die Karten keine Indexzeichen und die Rückseite ist ohne Muster einfarbig. In Spielbanken werden meistens jeweils drei Kartendecks mit hellblauen Rücken und drei Kartendecks mit hellrosa Rücken verwendet. Laut den Baccarat Regel ist es das Ziel, möglichst neun Punkte zu erzielen oder nah an diesen Wert heranzukommen. Hierfür gibt es zwei oder drei Karten und gewonnen hat derjenige, der ein besseres Blatt als seine Gegner hat. Dabei zählen die Karten folgendermaßen:

  • Zweier bis Neuner = 2 – 9 Punkte
  • Ass = ein Punkt
  • 10 = zehn Punkte
  • Bilder = zehn Punkte

Somit entsprechen die Kartenwerte denjenigen vom Blackjack. Ergibt die Summe der Karten zehn Punkte oder mehr, dann wird nur die zweite Stelle gewertet. Wer zum Beispiel zwölf Punkte auf der Hand hält, dann wird das Blatt mit zwei Punkte gezählt. Bei zehn Punkten gilt die null als letzte Zahl und das Ziel des Spiels ist erreicht – das Baccarat. Dem Baccarat Chef (Croupier) steht ein Changeur zur Seite, er wechselt die Casino Chips.

Baccarat Casino

Bei den Live Casinospielen steht dieses Tischspiel hoch im Kurs

Grundregeln von Baccarat online spielen

Vor jeder Partie mischt der Croupier die Karten und der Stapel wird von einem Spieler abgehoben. Eine Besonderheit ist, dass der Dealer die Karten offen auf den Tisch legt und diese mit beiden Händen rührt. Die Karten werden danach gewendet und noch einmal gerührt. Erst danach werden sie zu einem Stapel geschichtet. Im Anschluss erfolgt das Abheben. Hierfür steckt der links neben dem Croupier sitzende Spieler eine beidseitig rote Karte an der Stelle in den Stapel, wo er möchte, dass der Croupier diesen abhebt.

Abheben darf nur der Croupier selbst. Dieser steckt nun ebenfalls eine neutrale Karte vor die siebtletzte Karte des Decks und legt den gesamten Kartenstapel in den Kartenschlitten. Sobald dann im Spiel diese neutrale Karte erscheint, wird das begonnene Spiel zu Ende gespielt und die Karten werden im Anschluss neu gemischt.

Ablauf des Spiels gemäß der Baccarat Regeln

Immer derjenige Spieler, der rechts vom Dealer spielt, ist der Bankhalter und er nennt dem Dealer seinen Einsatz, den er im Spiel riskieren möchte. Die übrigen Spieler spielen gegen die Bank. Übersteigt nun die Gesamtsumme der Spieler am Tisch die Summe der Bank, dann werden die Wetteinsätze gezählt, die bei dem rechts vom Bankhalter sitzenden Spieler beginnen. Alle Einsätze, die nicht gehalten wurden, werden im Anschluss zurückgewiesen. Dies ist nicht der Fall, wenn der Bankhalter die Banksumme erhöht. Wird von den Gegenspielern weniger gesetzt, als die Banksumme beträgt, dann wird der darüber hinaus steigende Betrag an dem Bankhalter zurückgegeben und um diesen Betrag wird nicht gespielt.

Sobald die Einsätze getätigt wurden, werden die Karten verdeckt ausgeteilt. Dabei erhält der Gegenspieler mit dem höchsten Wetteinsatz die ersten Karten. Im nächsten Schritt ist der Bankhalter dran und weitere Karten werden nach derselben Reihenfolge verteilt. Als Erstes zieht der Bankhalter seine Karten und zählt den Kartenwert. Dabei wird wie folgt vorgegangen:

  • Hat der Bankhalter 7, 8 oder 9 Punkte, wird der Zug von Bankhalter beendet
  • Hat der Bankhalter eine sechs und vom Spieler lautet die dritte Karte 6-7, wird vom Croupier eine dritte Karte an den Bankhalter ausgeteilt
  • Besitzt der Bankhalter eine fünf und die dritte Spielerkarte beträgt 4-7, wird der Dealer an den Bankhalter eine dritte Karte austeilen
  • Hält der Bankhalter auf seiner Hand vier Punkte und der Wert der dritten Karte des Spielers liegt zwischen zwei und sieben, wird an den Bankhalter ebenfalls eine dritte Karte ausgeteilt
  • Verfügte der Bankhalter über vier Punkte und die dritte Karte des Spielers lautet auf 2-7, dann wird vom Croupier an den Bankhalter eine dritte Karte ausgeteilt
  • Bei einem Wert von drei auf der Hand des Bankhalters und einem Wert zwischen null und sieben bei der dritten Karte des Spielers, wird an den Bankhalter eine dritte Karte ausgeteilt
  • Beträgt die Bankhalter Hand zwei Punkte oder weniger, dann wird vom Dealer eine dritte Karte an den Bankhalter ausgeteilt

Im Anschluss daran schaut sich der Ponte seine Kartenhand an und zählt die Augen. Besitzt er mit seinen ersten beiden Karten auf der Hand

  • 0-4 Punkte, werden die beiden Karten auf dem Tisch versteckt gelegt und es wird um eine weitere Karte gebeten
  • 5 Punkte, kann er wählen, ob er stehen bleibt oder eine weitere Karte zieht
  • 6 -7 Punkte, werden die Karten verdeckt übereinander auf den Tisch gelegt und es werden keine weiteren Karten gezogen
  • 8-9 Punkte, werden die Karten aufgedeckt und im Anschluss deckt auch der Bankhalter seine Karten auf

Die Ziehregeln beim Baccarat Game online

Wurden die oben genannten Baccarat Regeln befolgt und der Ponte hat seine Karten bekannt gegeben, deckt im Anschluss der Bankhalter seine Karten auf. Diese darf er sich zuvor noch nicht angesehen haben. Besitzt nun der Bankhalter zwischen acht und neun Punkte, so erhält der Ponte keine dritte Karte, auch wenn er sich diese gewünscht hat. Besitzt der Bankhalter sieben oder weniger Kartenpunkte, dann deckt er die vom Ponte verlangte Karte offen. Im Anschluss daran muss der Bankhalter sagen, ob er stehen bleibt oder ziehen möchte.

Dabei sagen die Ziehregeln bei:

  • 7 Punkte – es wird keine dritte Karte gezogen
  • 6 Punkte – es gibt dann eine dritte Karte, wenn der Ponte zwischen sechs und sieben Punkte hat
  • 5 Punkte – es wird eine dritte Karte gezogen, wenn der Ponte passt, wenn er zwischen fünf und sieben Karten hat oder aber bei einer vier, einer Bildkarte oder den Werten 1, 2, 3, 8, 9, 10
  • 4 Punkte – es gibt keine weitere Karte, wenn der Ponte eine Karte mit 1, 8, 9, 10 bzw. eine Bildkarte gegeben hat
  • 3 Punkte – hat er dem Ponte eine Acht gegeben, wird keine dritte Karte gezogen. Bei einer neuen hat er freie Wahl
  • 0 – 2 Punkte, es wird eine dritte Karte gezogen

Abrechnung beim Baccarat online spielen

Der große Vorteil beim Baccarat Game online spielen liegt darin, dass die Werte nicht zusammengerechnet werden müssen und dass der Computer die Abrechnung übernimmt. In einer Spielhalle berechnet der Croupier die Parteien. Gewonnen hat derjenige mit der höheren Punktzahl. Ist dies der Bankhalter, so wird vom Gewinn eine Provision in Höhe von 5 % einbehalten. Somit lautet das Gewinn-Verhältnis 0,95 zu 1. In diesem Fall erhält der Bankhalter weiterhin die Bank. Allerdings darf er keinen Einsatz entnehmen und dies bedeutet, dass sich die Banksumme um den Gewinn erhöht. Reichen die Einsätze der Spieler nicht, um die nun erhöhte Bank zu erfüllen, ist es dem Bankhalter erlaubt, den Überschuss wieder zu entnehmen.

Haben hingegen die weiteren Spieler gewonnen, so wird der Gewinn anteilig an ihrem Wetteinsatz errechnet. Hier lautet der Gewinnschlüssel 1 zu 1, da keine Provision fällig wird. Im Anschluss daran wird der rechte Nachbar der neue Bankhalter und der alte gibt seine Bank ab. In diesem Fall ist wieder das Minimum Banco erforderlich.

Besonderheiten in einem Baccarat Casino online

Im Gegensatz zum Baccarat in einem stationären Casino, ist Baccarat mit Echtgeld online einfacher und bequemer zu spielen. Auch wenn hier Regeln gelten, wird dem Spieler viel Arbeit abgenommen. Denn der online Spieler muss nur Entscheidungen treffen und muss nicht rechnen oder überlegen, ob er nun eine Karte ziehen darf oder nicht. Natürlich muss das grundlegende Verständnis der Baccarat Regeln vorhanden sein. Hier hilft es, das Baccarat Game online im Funmodus und mit Spielgeld auszuprobieren, bevor es an den Echtgeld Einsatz gibt. Dadurch kann sich der Spieler zunächst einmal mit den Regeln beim Baccarat online spielen vertraut machen.

Beim Baccarat online haben Spieler am Automaten die Möglichkeit, entweder auf den Banker oder auf einen Spieler zu setzen. Dabei ist es auch möglich, darauf zu tippen, dass der Dealer und der Spieler in einem Unentschieden auseinander gehen. Allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass diese Wette im Gewinn endet und ist daher sehr risikoreich. Die Einsätze werden in ein Wett Kästchen auf dem Tisch platziert, und zwar bevor der Croupier anfängt, die Karten an die Spieler zu verteilen. Das bedeutet, dass die Entscheidung getroffen werden muss, bevor ein Blick auf die Karten möglich ist. Somit gibt es drei mögliche Ausgänge. Dabei berechnen sich die Auszahlungsquoten folgendermaßen:

  • Wetten auf den Spieler: 1:1
  • Wetten auf den Bankhalter: 0,95 :1 wegen des Abzugs der 5 % Provision
  • Unentschieden: zwischen 8:1 und 9:1.

Somit setzen beim online Baccarat Casino die Spieler darauf, wer mit seinen Karten näher an den Wert neun kommt. Dabei kann auf dem Spieler, dem Bankhalter oder auf Unentschieden gesetzt werden. Im Anschluss daran können die Spieler dem Spielablauf nur noch folgen. Die Karten werden ausgeteilt wie von uns bereits zuvor erläutert.

Der Bacc arat Tisch näher erläutert

In einem Baccarat Casino ist der Tisch exakt dem Tisch von einem stationären Casino nachempfunden. Auf dem Tisch sind Zahlen, sie befinden sich am Rand und kennzeichnen die Anzahl der Spieler. Ein klassischer Baccarat Tisch bietet für 12-14 Spieler Platz. Es gibt aber auch mini Baccarat online, hier nehmen 7-9 Spieler am Game teil. Über der Nummer der Spieler sind drei Kästchen auf Tisch platziert.

Das Kästchen, das am nächsten zur Spielerzahl steht, ist der Wettkasten für den Spieler (Punto). Danach folgt der Wettkasten für den Bankhalter (Banco). Beim dritten Kasten handelt es sich um den Wettkasten für Unentschieden (Tie). Der Spieler wählt im Baccarat Casino eins dieser Kästchen aus und platziert in diesem Kasten seinen Einsatz. Mini Baccarat wird wie das Baccarat gespielt und ist nicht nur in den landbasierten Casinos vorhanden, sondern wird auch im Baccarat Casino beim online Spielen angeboten. Dabei werden dieselben Regeln verfolgt, es gibt allerdings einige Unterschiede, so gibt es hier nur einen einzigen Croupier und an dem Tisch ist nur Platz für maximal sieben Spieler. Die Karten werden unverdeckt ausgeteilt.

Baccarat 888Casino

Gratisgeld und Bonusguthaben zum Baccarat Spielen im 888Casino

Live Baccarat online – die Variante gegen einen realen Dealer

Auch in einem Live Casino gibt es die Variante, dass ein Tisch mit einem Feld für den Spieler und Banker genutzt wird. Dabei sieht der Spieler nur seine eigenen Karten und nicht, wie viele Spieler am Tisch sitzen und auch nicht, worauf sie Wetten. Auf dem Bildschirm werden Statistiken angezeigt, der Dealer ist zu sehen und auch seine Karten.

Strategien für Baccarat im online Casinos

Wer in einem Baccarat Casino online spielt, der hat sich für ein Game entschieden, das einen sehr guten Hausvorteil hat und daher hohe Gewinnchancen verspricht. Mit unseren folgenden Strategien und Tipps steigt die Chance auf Gewinn beim Baccarat online spielen enorm.

Tipp 1: auf die Hand von Bankhalter wetten

Beim Baccarat online spielen liegt die Chance, dass die Hand vom Bankhalter gewinnt höher, als bei der Hand des Spielers. Denn erst nach der Hand des Spielers wird die Hand des Bankhalters bestimmt. Das bedeutet, dass der Bankhalter weiß, was er tut und so besser überlegen kann, ob es sinnvoll ist, eine dritte Karte zu ziehen oder nicht. Nach Statistiken liegt dieser Hausvorteil bei etwa 1,24 %. Wer allerdings auf die Hand vom Bankhalter tippt, der erhält eine Auszahlung von 95 %, da eine Provision in Höhe von 5 % zu zahlen ist. Dadurch wird der Hausvorteil wieder auf etwa 1,06 % reduziert.

Tipp 2: Unentschieden Wetten vermeiden

Abhängig vom Casino gibt es bei einer Wette auf Unentschieden eine Auszahlungsquote von 8:1 oder sogar 9:1. Das sieht auf den ersten Blick besonders lukrativ aus, allerdings ist eine Unentschieden Wette auch für den Spieler sehr ungünstig. Denn dass es ein Unentschiedens gibt, liegt bei einer Wahrscheinlichkeit im Rahmen von 9,53 %. Damit liegt der Hausvorteil bei 14 % und diese Wetten sollten daher vermieden werden.

Tipp 3: Money-Management nutzen

Beim Baccarat gelten die üblichen Regeln für das online spielen, daher hat sich auch hier das Money Management bewährt. Denn damit ist es möglich, die Verluste zu minimieren und das Spiel mit mehr Erfolg zu beenden. Diese Strategie lässt sich auch auf Baccarat umsetzen.

Tipp 4: Baccarat Strategien nutzen

Es gibt einige Casino Strategien, die sich auch mit Baccarat nutzen lassen, darunter zum Beispiel Martingale Systeme, das Fibonacci System und das Paroli System. Diese Strategien sind nützlich und helfen dabei den Überblick zu behalten.

Live Baccarat in einem online Casino nutzen

Live Baccarat bietet besonders viel Spaß und Spannung, denn hier tritt der Spieler nicht gegen einen Computer an, sondern gegen einen realen Dealer. Dabei wird der Baccarat Tisch beim Baccarat online spielen mit einer Videokamera per HD Streaming auf den PC übertragen. Der Spieler kann oftmals unter verschiedenen Kameraansichten auswählen und auch Nahaufnahmen der Karten einblenden, Weitwinkelaufnahmen wählen oder aber sich Ausschnitte des Spiels einblenden lassen. Dadurch wird im Baccarat Casino ein echtes Casino reell simuliert. Das Spiel wird von einem professionellen Croupier geleitet. Er ist darauf spezialisiert und weiß, wie er beim online Spiel zu interagieren hat. Nimmt ein Spieler im Live Casino Platz, dann wird er begrüßt.

Während des Spiels ist es möglich, den Dealer per Live Chat etwas zu fragen. Die Nachricht wird über die Chat-Funktion des online Casinos übermittelt, während der Dealer in Form einer hochwertigen Audio Wiedergabe eine verbale Antwort liefert. Baccarat kann live nicht nur auf dem PC gespielt werden, sondern auch auf einem mobilen Gerät, wie zum Beispiel dem Smartphone oder dem Tablet PC. Wegen der Einstellungen muss sich der Spieler keinen Kopf machen, denn die Software des Casinos ist so entwickelt, dass sie sich automatisch einstellt und an das Gerät des Spielers anpasst. Dadurch muss sich der User nur auf Baccarat und auf nichts anderes konzentrieren.

Anleitung für live Baccarat

Die Regeln von live Baccarat werden nach dem traditionellen Baccarat Regeln gespielt. Dabei versucht der Spieler den Bankier (dem Croupier) mit seiner Kartenhand zu schlagen. Diese muss dem Wert von neun am nächsten kommen. Dabei wird mit acht Kartendecks gespielt mit jeweils 52 Karten. Vor dem Karten Austeilen kann der Spieler darauf tippen, welche Hand gewinnt. Dabei kann auch auf die Hand des Dealers gewettet werden. Baccarat ist einfach zu spielen und zu verstehen, es gibt allerdings unterschiedliche Auszahlungsoption und Wettarten. Live Baccarat ist perfekt für diejenigen geeignet, die sich ein unkompliziertes Kartenspiel im Live Casino wünschen, das hohe Auszahlungsquoten bietet.

Geleitet wird das Spiel von einem Dealer und es wird mit acht Standard Kartendecks gespielt mit jeweils 52 Karten. Die Kartenwerte entsprechen im Live Casino den klassischen Baccarat Regeln. Dabei ist das Ass der niedrigste Kartenwert und wird mit einem Punkt gewertet. Die Karten entsprechen ihrem numerischen Nennwert. Alle Bildkarten Damen, Buben und Könige sowie die Zehnerkarte werden mit einem Wert von null gewertet. Das bedeutet, dass die Bildwertkarten irrelevant sind und nur der numerische Wert im Hauptspiel relevant ist. Bevor der Dealer die Karten ausgibt, muss der User seine Wette platzieren und angeben, wer die Runde gewinnt: Spieler oder Bankier. Es kann auch darauf getippt werden, dass die Runde im Unentschieden ausgeht. In diesem Fall besitzen der Bankier und der Spieler Hände mit dem gleichen Wert

Besonderheiten beim online Spielen

Am Bildschirm wird das Einsatzlimit angezeigt. Es gibt an, wie viele mindestens und höchstens am Tisch eingezahlt werden kann. Sobald beim Platzieren der Wette dieses Limit übertroffen wird, erfolgt am Bildschirm eine Benachrichtigung. Sollte versucht werden eine Wette zu platzieren, die sich nicht an das Mindestlimit hält, dann erfolgt eine Ablehnung der Wette. Sollte der Spieler mehrere Wetteinsätze platziert haben und eine davon die Mindestgrenze nicht einhalten, dann wird auch nur der Einsatz nicht angenommen, der die Mindestanforderungen nicht erfüllt hat.

Damit am live Spiel teilgenommen werden kann, muss der Spieler auf seinem Spieler Account ein Guthaben in ausreichender Höhe zur Verfügung haben. Das Guthaben wird ebenfalls transparent auf dem Bildschirm angegeben. Eine eingeblendete Ampel zeigt an, wie der Status der aktuellen Spielrunde ist und gibt Informationen, wenn gewettet werden kann. In diesem Fall zeigt die Ampel ein grünes Licht. Neigt sich Wett Zeit dem Ende zu, dann erscheint ein gelbes Licht und bei Ablauf der Wettzeit wird ein grünes Licht eingeblendet.

Baccarat Interwetten Casino

Interwetten kann nicht nur Sportwetten, sondern auch Tischspiele

Ein empfehlenswertes Casino für Baccarat erkennen, so klappt‘s

Ein online Casino ist nicht nur für Fans vom Baccarat interessant, denn es werden viele verschiedene Games angeboten. Vor allem Slots mit Echtgeld erfreuen sich in einem virtuellen Casino einer großen Beliebtheit, denn sie gehen mit besonders einfachen Regeln einher. Daher nehmen sie auch immer den größten Rahmen im Spieleportfolio ein. Es gibt viele unterschiedliche Titel, darunter Themen bekannter Filme. Viele Spielautomaten besitzen auch einen tollen Jackpot. Mit einem progressiven Jackpot ist es zum Beispiel möglich, mit nur wenigen Cent Einsatz einen Jackpot im Wert von mehreren Millionen Euro zu knacken. Neben Baccarat Sind in der Regel noch viele weitere Tisch- und Kartenspiele vorhanden, wie zum Beispiel Roulette und Blackjack. Im Live Casino ist es möglich, gegen einen echten Dealer anzutreten und die Begegnung wird dann per Livestreaming übertragen. Daher ist ein online Casino besonders flexibel. Damit der Spielspaß allerdings richtig aufkommt, muss sich der Spieler für ein sicheres und seriöses Casino entscheiden. Eine Empfehlung sind die All Slots Erfahrungen. Wie dies funktioniert und welche Kriterien ansonsten auch noch entscheidend sind, schildern wir nachfolgend.

Daran ist ein sicheres und seriöses Casino zu erkennen

Früher genossen Casinos nicht den besten Ruf und darunter mussten auch die virtuellen Spielhallen leiden. Heute ist der Markt allerdings reguliert und Abzocke ist nicht mehr möglich, da seriöse Anbieter eine Glücksspiellizenz aufweisen müssen und daher kontrolliert werden. Dies ist sehr wichtig, denn schließlich zahlt jeder Spieler Geld beim Casino ein und möchte auch seine Gewinne ausgezahlt haben. Daher sollte ein großes Augenmerk darauf gelegt werden, sich für einen fairen Anbieter zu entscheiden, bei dem weder Betrug noch Abzocke vorkommt. Die bereits erwähnte Lizenz ist hierfür ein gutes Merkmal.

Bei einer Glückspiellizenz kann der Spieler davon ausgehen, dass er sich in einem zertifizierten Casino und somit in einem sicheren Spielumfeld aufhält. Die Lizenzen werden von Behörden unterschiedlicher Länder vergeben. Damit das Casino solch eine Lizenz erhält, muss es einige Voraussetzungen erfüllen und sich an Gesetze und Regeln halten. Nur dann, wenn diese Dinge befolgt werden, wird auch die Lizenz vergeben. Auch wenn das Casino eine Glücksspiellizenz erhalten hat, wird es weiterhin überprüft. Sollte es dann bei einer Kontrolle zu Auffälligkeiten kommen oder sollten Unregelmäßigkeiten bekannt werden, dann wird die Lizenz entzogen.

Ein weiteres Indiz für ein sicheres und seriöses Casino ist auch die Zusammenarbeit mit renommierten Zahlungsdienstleistern. Denn diese suchen sich ihre Kooperationspartner ebenfalls nach strengen Regeln aus. Schließlich wirft es auch ein schlechtes Licht auf sie, wenn sie mit einem schwarzen Schaf der Glücksspielbranche zusammenarbeiten. Ist in dem Casino zum Beispiel PayPal im Zahlungsportfolio enthalten und ist es möglich, Einzahlungen und Auszahlungen mit dem Zahlungsmittel vorzunehmen, dann ist dies ein weiteres Indiz für ein sicheres Casino. Das gilt natürlich auch bei vielen weiteren Zahlungsdienstleistern, wie zum Beispiel die Kreditkartenunternehmen Visa und Mastercard. Oder aber die eWallets Skrill und Neteller. Viele Casinos lassen sich zudem noch weiter zertifizieren und verfügen zum Beispiel über ein Siegel vom TÜV Rheinland oder von der eCOGRA. Dies sind weitere Hinweise darauf, dass es sich um ein sicheres und seriöses Casino handelt, das empfehlenswert ist.

Empfehlenswertes Baccarat Casino bietet guten Kundensupport

Ein empfehlenswertes Casino für online Baccarat sollte seine Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Hierfür ist der Kundenservice zuständig, der im Idealfall rund um die Uhr verfügbar sein sollte. Zumindest aber die wichtigsten Spielzeiten sollten abgedeckt sein, damit keine langen Wartezeiten anfallen. Im Idealfall sind die Mitarbeiter zudem auch noch deutschsprachig und stehen auf verschiedenen Kontaktkanälen kostenlos zur Seite. Dabei hat sich der Live Chat als wichtigste Kontaktmethode entwickelt.

Manche Casinos bieten auch eine kostenlose Telefonhotline speziell für deutsche Kunden an. Bei beiden Kontaktmitteln gibt es den großen Vorteil, dass auch Nachfragen möglich sind. Zumindest eine E-Mail sollte immer für den Kontakt vorhanden sein. Viele Casinos bieten einen sogenannten FAQ-Bereich an, dies bedeutet, dass auf die am häufigsten vorkommenden Fragen die Antworten bereits im Vorfeld geliefert werden. Damit kann sich der Spieler schnell selbst helfen, ohne mit einem Mitarbeiter in Kontakt treten zu müssen.

Bonus sollte auch mit Baccarat umgesetzt werden können

Der Konkurrenzkampf ist hart, daher buhlen auch die Casinos um die Gunst der Kunden. Sehr häufig wird daher ein lukrativer Willkommensbonus angeboten, mit dem die Spieler ihr Startgeld erhöhen können. Meistens handelt es sich dabei um einen Einzahlungsbonus. Das Problem: der Bonus ist immer an Bonusbedingungen geknüpft, die der Spieler zu 100 % erfüllen muss, damit die Gewinne und das Bonusgeld später auch ausgezahlt werden können und in Echtgeld auf dem Kundenkonto landen. In der Praxis sieht es so aus, dass ein gewisser Umschlag erfolgen muss.

Sehr häufig ist ein 100 % Bonus bis zu 100 € anzutreffen. Dies bedeutet, dass Einzahlungen bis zu einer maximalen Höhe von 100 € verdoppelt werden. Lautet nun die Bonusvorgabe, dass das Startgeld 20 Mal umgesetzt werden muss, bedeutet dies bei vollem Bonusumschlag, dass ein Umsatz im Casino in Höhe von 4000 € erfolgen muss. Das Startgeld setzt sich aus dem Deposit und dem Bonusgeld zusammen und beträgt demnach 200 €. Diese 200 € müssen 20 Mal in einer vorgegebenen Zeit umgeschlagen werden. Dieses Zeitfenster sollte möglichst großzügig gewählt sein, damit auch Einsteiger keine Probleme haben, den Bonusumsatz zu meistern. Mindestens 30 Tage sollten von dem Casino hierfür gewährt werden. Hinzu kommt, dass viele Casinos den Bonusumsatz ausschließlich an den Slots erlauben. Nur bei wenigen Anbietern werden auch die Tischspiele, zu denen auch Baccarat gehört, ebenfalls gewertet. Manchmal tragen sie auch nur zu einem geringen Prozentsatz zum Umsatz bei, zum Beispiel in Höhe von 10 %.

Baccarat Casino Tipps

Mit unseren Baccarat Strategien steigen die Gewinnchancen

Baccarat Bonus – Welche Bonusangebote gibt es?

Wer gerne Baccarat spielt, der möchte hierfür natürlich auch gerne einen Bonus beantragen. Doch im deutschsprachigen Raum gibt es derzeit keinen speziellen Bonus für Baccarat. Stattdessen müssen sich Baccarat Fans mit dem klassischen Willkommensbonus oder mit einem No Deposit Bonus begnügen und diesen dann für das Spielen allein am Baccarat Tisch nutzen. Besonders begehrt ist natürlich ein Baccarat Bonus ohne Einzahlung. Allerdings handelt es sich dabei recht häufig um einen Bonus, der nur für Freispiele an bestimmten Slots ausgeschüttet wird. Wir schildern nachfolgend, welche Bonusangebote es gibt und ob diese auch für Baccarat genutzt werden können.

Willkommensbonus als Einzahlungsbonus

Bei einem Willkommensbonus handelt es sich um einen Bonus, der die Registrierung und Einzahlung neuer Kunden belohnt. Hierfür ist es erforderlich, dass sich der User beim Casino registriert und die bonusqualifizierende Einzahlung vornimmt. Solch ein Bonus kann einen Wert von bis zu 1000 € betragen. Allerdings ist hierbei zu berücksichtigen, dass die Bonusbedingungen vollumfänglich erfüllt werden müssen, bevor eine Auszahlung beantragt werden kann. Neben der Umschlagshäufigkeit und dem Zeitfenster sind hier auch die Games angegeben, die zum Umsatz beitragen. Leider ist es so, dass Baccarat bei solch einer Offerte oft ausgenommen ist bzw. nur zu einem geringen Prozentsatz gewertet wird.

Reload Bonus für Bestandskunden

Beim Reloadbonus handelt es sich um einen Bonus, der ebenfalls wie der Willkommensbonus ein Einzahlungsbonus ist. Der Unterschied liegt darin, dass dieses Angebot ausschließlich an Bestandskunden ausgeschüttet wird. Manchmal ist es so, dass ein Reload Bonus nur für bestimmte Spieler gültig ist. In diesem Fall erfolgt vom Kundensupport eine Benachrichtigung per E-Mail mit dem Angebot von dem Bonus. Damit möchte das Casino Spieler, die schon länger nicht mehr aktiv im Casino waren, dazu bringen, dass diese wieder eine Einzahlung leistet und aktiv am Spielgeschehen teilnimmt. Manchmal gibt es auch einen Reload Bonus für besonders loyale Spieler und dieser wird dann transparent auf der Webseite veröffentlicht.

VIP Bonus für loyale Stammkunden

Manche Casinos gewähren ihren Stammkunden einen VIP Bonus. Dieser ist in der Regel an ein Treuepunkte System geknüpft. Dies bedeutet, dass Kunden für ihre Aktionen Punkte erhalten, wie zum Beispiel für das Spielen oder für Einzahlungen. Diese Punkte werden auf einem Konto gesammelt und können später gegen Boni oder Sachpreise eingetauscht werden. User, die an diesem System teilnehmen, treten auch automatisch in den VIP Club ein. Hier gibt es in der Regel unterschiedliche Stufen und mit steigendem Punktekonto steigt der Spieler auch in seinem VIP Level. Je höher dieser liegt, desto mehr Vergünstigungen gibt es. Dies können kostenlose Spiele sein, ein persönlicher Kundenbetreuer oder aber auch höhere Punkte für das Spielen.

No Deposit Bonus für Baccarat

Ein No Deposit Bonus ist ein Bonus, den es ohne Einzahlung gibt. Meistens ist dieser nicht höher als 20 €. Auch der No Deposit Bonus muss freigespielt werden, bevor die Gewinne ausgezahlt werden können. Im Unterschied zu einem Willkommensbonus ist dieser Bonus häufig nicht auszahlbar, sondern lediglich die Gewinne können später in Echtgeld umgewandelt werden. Der Betrag vom Bonus bleibt somit im Eigentum des Casinos. Abhängig vom Angebot kann dieser Bonus unbeschränkt auch für die Baccarat Automaten genutzt werden.

Freispiele und Free Spins

Freispiele werden in der Regel nur für Slots ausgeschüttet. Sehr häufig sind sie sogar an ganz bestimmte Spielautomaten geknüpft und können nicht an anderen Slots genutzt werden. Wer sich mit Spielautomaten auskennt, kann natürlich auch als Baccarat Fan damit seine Startguthaben erhöhen, wenn er einen Gewinn erwirtschaftet. Auch hier sind die Gewinne bestimmten Umsatzvorgaben unterworfen und der Bonuswert bleibt im Eigentum des Casinos.

Baccarat Sunmaker Casino

Neben Roulette und Blackjack zählt Baccarat zu den beliebtesten Livecasinospielen

Schritt für Schritt zum Baccarat Bonus

Um einen Baccarat Bonus einlösen zu können, muss sich der Spieler zunächst einmal bei dem Casino seiner Wahl registrieren und eine bonusqualifizierende Einzahlungen leisten. Dabei müssen abhängig von Casino stimmte Punkte beachtet werden. Denn manchmal ist es erforderlich, dass ein Bonuscode erfasst wird oder es sind bestimmte Zahlungsmittel von der Bonusqualifizierung ausgenommen. Damit es nicht zu solchen Problemen kommt, haben wir eine Anleitung erstellt, die durch sämtliche Prozesse führt.

Schritt 1: Registrieren und Konto erstellen

Da die Casinos einen Identitäts-Check erst zum Zeitpunkt der Auszahlung durchführen, geht die Registrierung schnell vonstatten. Es werden wenige Daten abgefragt und somit ist die Anmeldung in ein paar Minuten vollzogen. Anzugebende Daten sind zum Beispiel das Geburtsdatum und der Name. Außerdem muss sich der Spieler recht häufig für einen Benutzernamen und ein Passwort entscheiden. Nachdem die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt wurden, versenden einige Casinos eine Willkommensmail an die angegebene E-Mail-Adresse, die einen Aktivierungslink enthält. Im Anschluss darauf wird das Kundenkonto erstellt und die Einzahlung kann erfolgen.

Schritt 2: Einzahlung vornehmen

Handelt es sich um einen Einzahlungsbonus, dann ist es erforderlich, dass die bonusqualifizierende Einzahlung getätigt wird. Dabei muss berücksichtigt werden, dass manche Casinos während des Zahlungsprozesses die Eingabe eines Bonuscodes verlangen, bevor der Bonus gutgeschrieben wird. Manchmal reicht auch bereits das Setzen von einem Häkchen. Der Bonus wird im Anschluss daran gutgeschrieben. Doch Vorsicht: nicht immer werden sämtliche zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden auch für den Bonus anerkannt. Sehr häufig sind aufgrund der mit den Zahlungsmittel Skrill und Neteller einhergehenden Kosten diese beiden eWallets von der Bonusqualifizierung ausgenommen. Daher muss für die Bonuseinzahlung in diesem Fall ein anderes Zahlungsmittel gewählt werden.

Schritt 3: Bonusumschlag durchführen

Fast jeder Bonus ist an Bonusbedingungen geknüpft, die der Spieler zu 100 % erfüllen muss. Schafft er es in dem vorgegebenen Zeitrahmen nicht, dann werden das Bonusgeld und die mit dem Bonus generierten Gewinne wieder vom Konto gelöscht. Diese Vorgaben sind von Casino zu Casino unterschiedlich gehalten, daher empfehlen wir auch immer, sich die Bonusbedingungen in Ruhe durchzulesen und zu überlegen, ob sie zu meistern sind. Erst dann sollte eine Aktivierung erfolgen.

Schritt 4: Bonus auszahlen lassen

Die Auszahlung erfolgt aufgrund des Gesetzes zur Verhinderung der Geldwäsche immer auf dem Weg, den der Spieler auch für eine Einzahlung schon einmal genutzt hat. Dies ist aus technischen Gründen bei einigen Zahlungsmitteln, wie zum Beispiel bei Direktbuchungssystemen oder einer Prepaidkarte nicht möglich. In diesem Fall wird das Casino die Banküberweisung wählen, die mit einer mehrtägigen Transferdauer einhergeht. Handelt es sich um einen neuen Spieler, der einen Willkommensbonus aktiviert hat, dann steht auch noch vor der ersten Auszahlung der Identitätscheck an. Dabei werden die bei der Anmeldung getätigten Angaben mit einem Personalausweis oder Reisepass abgeglichen. Das gilt auch für die Adresse, diese muss mit einem offiziellen Dokument, das nicht älter als drei Monate ist, verifiziert werden. Anerkannt wird hierfür zum Beispiel die Rechnungskopie des Stromversorgers oder Telefonanbieters.

Die besten Casinos mit einem Baccarat Bonus

Es gibt einige Casinos, die aktuell einen Bonus offerieren, der sich auch für Baccarat eignet. Wer als Baccarat Fan ein tolles Bonusangebot sucht, der sollte zunächst einmal einen Blick in unserem Bonusvergleich werfen. Denn wir nehmen die Anbieter ganz genau unter die Lupe und berichten, welcher Bonus sich lohnt. Außerdem gibt es auf unseren Seiten die Erfahrungen echter Kunden zu lesen, sodass eine gute Hilfestellung für die Casino Wahl und für die Promotionen geboten wird. Zu den empfehlenswerten Bonusangeboten gehören beispielsweise:

888 Casino Bonus

Das 888 Casino ist ein renommierter Anbieter von Casino Games und Sportwetten und ist bereits seit dem Jahr 1997 auf dem Markt aktiv. Das Unternehmen ist bekannt für seine tollen Boni, wie zum Beispiel dem 88 € Bonus ohne Einzahlung. Bekannt ist das Casino zudem auch noch für sein riesiges Spieleangebot. Die Auszahlungsquoten sind besonders hoch und wer sich als neuer Kunde beim 888 Casino anmeldet, kann von einem Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 140 € profitieren, der das erste Deposit bis zu diesem Betrag verdoppelt. Hierfür ist eine bonusqualifizierende Einzahlung in Höhe von mindestens 20 € erforderlich. Akzeptiert werden für Einzahlungen zum Beispiel auch die eWallets PayPal, Skrill und Neteller.

Interwetten Casino Bonus

Bei Interwetten handelt es sich um einen renommierten Buchmacher für Sportwetten, der aber auch unter derselben Marke ein attraktives Casino betreibt. Dadurch profitieren Kunden von der einer hervorragenden Infrastruktur, die einer der größten und bekanntesten Sportwetten Anbieter weltweit zur Verfügung stellt. Für die Anmeldung gibt es als Belohnung einen Bonus, der besonders anfängerfreundlich gestaltet ist. Mit ihm lässt sich auch Baccarat spielen.

Sunmaker Casino Bonus

Das Sunmaker Casino ist bekannt für sein riesiges Angebot an Slots. Doch auch Tischspiele gibt es inzwischen reichlich und das Angebot wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Darunter ist natürlich auch Baccarat zu finden. Bei dem Neukundenbonus handelt es sich um ein Willkommensbonus Paket, das unter anderem auch Freispiele für bestimmte Slots offeriert. Dieses Angebot lohnt sich besonders dann, wenn der Spieler auch gerne einmal an einem Spielautomaten Einsätze tätigt.

Sunmaker Casino Spiele

Das Spieleangebot im Sunmaker Casino bedient alle Fans

Fazit: Baccarat überzeugt mit seinen einfachen Regeln

Bei Baccarat handelt es sich um ein klassisches Kartenspiel, das auch in vielen online Casinos zu finden ist. Es ist deshalb so beliebt, weil die Regeln nicht so kompliziert wie beim Poker sind. Daher gehört Baccarat inzwischen zum Standardportfolio vieler online Casinos. Vor allem live Baccarat erfreut sich hier einer großen Beliebtheit, denn gespielt wird nicht gegen einen Computer, sondern gegen einen realen Croupier. Doch auch die Baccarat Automatenspiele sind spannend und versprechen hohe Auszahlungsquoten. Somit muss sich Baccarat nicht hinter den anderen Klassikern wie Poker und Blackjack verstecken.